Gemeinde Hespe

Vorschaubild

Bürgermeister Uwe Grone

Dorfstr. 25
31693 Hespe

Telefon (05721) 2937
Telefax (05721) 1239

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-hespe.de

 

Ortsteile: Hespe, Hiddensen, Levesen, Stemmen

 

Gemeindedaten:
Stand: April 2013

 

Fläche:                                                6,5  qkm
Höhe:                                                  55  m ü. NN
Einwohner:                                         2.124
Postleitzahl:                                       31693
Telefonvorwahl:                                 0 57 21
KFZ-Kennzeichen:                             SHG
Gemeindeschlüssel:                           03 2 57 014

 

Die Gemeinde Hespe wurde durch das Schaumburggesetz am 01. März 1974 aus den ehemalig selbstständigen Gemeinden Hespe-Hiddensen, Stemmen und Levesen gegründet. Der älteste Ortsteil ist Hiddensen, der erstmals 1223 urkundlich erwähnt wurde. Die Gesamtgröße der Gemeinde in der jetzigen Einheit beträgt ca. 650 Hektar.

 

Hespe liegt in landschaftlich reizvoller Gegend am Mittellandkanal und dem Schaumburger Wald an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Der fließende Übergang zwischen Bebauung, Feld, Wald und Flur ergibt den besonderen Reiz.

 

Die Kreisstadt Stadthagen, als auch die Residenzstadt Bückeburg sind nur etwa 10 km entfernt. Neben einer Busverbindung „Stadthagen-Hespe-Bückeburg“ befindet sich nur wenige hundert Meter vom Ortsrand entfernt der Regional-Bahnhof „Kirchhorsten“ mit kostenlosen Parkplätzen und mietbaren Farradboxen. Von hieraus erreicht man, auf der S-Bahnstrecke „Hannover–Bielefeld“, im Stundentakt selbst die Landeshauptstadt Hannover in nur 40. Minuten. Selbst für Berufspendler sind die Arbeitsplätze in zumutbarer Entfernung, sowohl in Richtung Hannover oder Ostwestfalen zu erreichen.

 

Durch die entstandenen Neubaugebiete ergibt sich mit der dazugehörigen modernen Infrastruktur, bestehend aus Kindergarten, Schule, Ärzte, Lebensmittelmärkten, Radwege und Straßennetz, eine ganz besondere Wohn- und Lebensqualität gerade auch für Familien mit Kindern.

 

Ein reges Vereinsleben, getragen von ehrenamtlichen Aktivitäten, ob im Sportverein, Sozialverband, Kindergartenförderverein und Feuerwehren runden das Bild einer lebendigen Dorfgemeinschaft ab. Neben der gemeindeeigenen Sporthalle bietet das Haus der Vereine den Ehrenamtlichen die Möglichkeit ihre Geschäftsstellen einzurichten und Sitzungen, Besprechungen bzw. kleine Veranstaltungen individuell abzuhalten.

 

Herrliche Radwanderungen auf gut ausgebauten Radwegen am Mittellandkanal z. B. nach Minden zur Schleuse, durch den Schaumburger Wald oder zum Steinhuder Meer runden das Angebot ab. Die abwechslungsreiche Radtour „Landtour Bückeburg“ (Link einfügen) verläuft teilweise durch die Gemeinde Hespe.

 

Für Interessierte bietet die Gemeinde einen weiteren Einblick in die Dorfgeschichte mit folgenden Veröffentlichungen an:

   1. Chronik der Gemeinde Hespe-Hiddensen von 1976

   2. Hespe – ein Dorf am Mittellandkanal und Schaumburger Wald von 1980

   3. 777-Jahrfeier in Hespe-Hiddensen im Jahr 2000

   4. Festschrift 750 Jahre Dorfgeschichte und 60 Jahre Ortsfeuerwehr Levesen

 

Die Bücher bzw. Festschriften können im Gemeindebüro erworben werden.

 

Ob Jung oder Alt, in Hespe sind Sie herzlich willkommen und immer gut aufgehoben!

 


Aktuelle Meldungen

Lärmaktionsplanung des Einsenbahn-Bundesamtes

(03.05.2017)

 

 

Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit der Erstellung des Lärmaktionsplanes für alle Haupteisenbahnstrecken des Bundes begonnen. Unter der Adresse www.laermaktionsplanung-schiene.de ist ab sofort die Informationsplattform des Eisen-Bahn-Bundesamtes zur Lärmaktionsplanung im Internet erreichbar.

 

Im Rahmen dieser Lärmaktionsplanung wird im Zeitraum 30. Juni 2017 bis 25. August 2017 die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt. In diesem Zeitraum hat die Öffentlichkeit Gelegenheit, sich an der Lärmaktionsplanung des Eisen-bahn-Bundesamtes zu beteiligen. Auf der vorstehend angegebenen Internetadresse kann vom 30. Juni 2017 an ein vorbereiteter Fragebogen heruntergeladen oder postalisch angefordert werden.

 

Unter Beteiligung der Öffentlichkeit erstellt das Eisenbahn-Bundesamt alle fünf Jahre einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Klärung von Lärmproblemen und Lärmauswirkungen. Die gesetzlichen Re-gelungen hierzu befinden sich in § 47 lit. a-f des Bundes-Immissionsschutzgesetzes.

 

Im Anschluss an die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Lärmkarten und die Beteiligungen ausgewertet und der Lärmaktionsplan Teil A erstellt. Hierin wird die Lärmsituation an den Haupteisenbahnstrecken des Bundes beschrieben. Dieser Plan soll voraussichtlich zum Jahresbeginn 2018 veröffentlicht werden und stellt bereits vorhandene sowie geplante Maßnahmen des Bundes zur Lärmminderung im Schienenverkehr dar.

 

Die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung wird dann im Zeitraum 24.01.2018 bis 07.03.2018 stattfinden. Im Rahmen der zweiten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung besteht die Möglichkeit, eine Rückmeldung zum Lärmaktionsplan Teil A und zum Prozessablauf der Lärmaktionsplanung zu geben. Nach dem Ende der zweiten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die Ergebnisse erneut ausgewertet und der Lärmaktionsplan Teil B aufgestellt und veröffentlicht. Die nächste Überarbeitung des Lärmaktionsplanes ist dann im Jahr 2023 vorgesehen.

 

Die Öffentlichkeitsbeteiligung gibt dem Eisenbahn-Bundesamt die Möglichkeit, die Situation von durch Schienenverkehrslärm belasteten Personen zu analysieren. Auf der Grundlage dieser Auswertung und der Belastungsanalyse können langfristig Maßnahmen angeregt werden, um die Lärmbelastung zu senken.

Es besteht jedoch kein rechtlicher Anspruch auf Maßnahmen auf der Grundlage der Lärmaktionsplanung oder des Lärmsanierungsprogrammes des Bundes. Die Maßnahmen des Lärmsanierungsprogrammes des Bundes sind freiwillig und werden anhand einer Prioritätenliste, die sich an der Höhe der Lärmbelastung orientiert, vom Bund gefördert.

[Informationsplattform]

Änderung der Öffnungszeiten des Gemeindebüros

(29.01.2017)

Die Öffnungszeiten des Gemeindebüros haben sich geändert!!!

 

Ab dem 30.01.2017 ist das Gemeindebüro an den folgenden Tagen geöffnet:

 

Montag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie

Freitag von  15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 


Veranstaltungen

02.12.2017
15:00 Uhr
Jahresabschluss
SoVD Jahresabschluss, Bad Hiddenserborn [mehr]