Hespe

Vorschaubild

Hespe wurde erstmals im 16 Jahrhundert in den Steuerregistern genannt. Es entstand vermutlich zu Beginn des 16. Jahrhunderts als Ausbausiedlung rings um die Hiddenser Ackerflur. Die niederdeutsche Bezeichnung für die Espe oder auch Zitterpappel wird als Namensgeber für den Ortsteil Hespe angenommen.

 

Hier finden sie die Gemeindeverwaltung, das Feuerwehrgerätehaus, das Haus der Vereine, die Sporthalle, Tennisplätze, Bouleanlage, Sportplatz und das Boothaus mit Bootsanleger des Ruderclubs.